Startseite » Worthington Industries übernimmt den Ventile- und Komponentenhersteller PTEC

Worthington Industries übernimmt den Ventile- und Komponentenhersteller PTEC

Burscheid, Deutschland / Ohio, USA – 07 Jan. 2021 – Worthington Industries (NYSE: WOR) gab heute die Übernahme der PTEC Pressure Technology GmbH bekannt, einem führenden unabhängigen Entwickler und Hersteller von Ventilen und Komponenten für Hochdruck-Wasserstoff- und Erdgas-Speicher-, -Transport- und -Onboard-Betankungssystemen mit Sitz in Deutschland.

Worthington acquires PTEC

“Der Kauf von PTEC ergänzt unsere Investitionen in die wachsenden Märkte für nachhaltige Mobilität und erweitert unsere Systemkompetenz, um unseren Kunden umfassendere Lösungen anbieten zu können”, sagt Timo Snoeren, General Manager Industrial Gases Europe. “Die Einbindung der innovativen Produkte von PTEC und deren bewährte Zusammenarbeit mit Fahrzeugherstellern in die Worthington-Produktfamilie wird die Lieferkette optimieren und Innovationen für die Wasserstoff- und Erdgas-Wirtschaft vorantreiben.”

Worthington erweitert sein Druckbehälter-Kerngeschäft um Produkte, die umfassende Systeme für Speicherung, Transport und Nutzung von alternativen Treibstoffen wie Wasserstoff und Erdgas bieten. Die Strategie des Unternehmens ist es, ein führender Lösungsanbieter in der schnell wachsenden Wasserstoffwirtschaft zu sein, insbesondere in Europa, wo strenge vorgeschriebene Emissionsreduzierungen das Wachstum beschleunigen. Um die prognostizierte Nachfrage zu befriedigen, hat das Unternehmen zusätzlich zu seiner bestehenden Produktionsanlage für Composite-Druckbehälter in Polen eine weitere Produktionsanlage für Composite-Druckbehälter des Typs III und IV an seinem Standort in Kienberg bei Gaming, Österreich, errichtet.

Mit dem Kauf von PTEC erweitert Worthington sein globales Netzwerk um 11 Mitarbeiter_innen und um eine Entwicklungs- und Produktionsstätte in Burscheid, Deutschland.

Über Worthington Industries Europe

Worthington Industries Europe beliefert die Märkte für nachhaltige Mobilität mit Gasspeicher-, Transport- und OnBoard-Betankungssystemen für Autos, Busse, LKWs und mehr. Worthington bezieht nachhaltige Praktiken in seine langfristige Geschäftsstrategie ein und ist das erste Unternehmen in seiner Branche, das Cradle to Cradle Certified™-Produkte auf den Markt bringt. Das Unternehmen ist der größte Designer und Hersteller von Druckbehältern in Europa und beschäftigt mehr als 1.600 Mitarbeiter an Standorten in Österreich, Polen und Portugal. Mit den leichtesten Nieder- und Hochdruckbehältern aus Verbundwerkstoff und Stahl, die auf dem Markt erhältlich sind, entwickelt und produziert Worthington Europe Lösungen für alternative Brennstoffe, Industriegase und technische Gase.

Worthington Industries (NYSE:WOR) ist ein führendes industrielles Produktionsunternehmen, das innovative Lösungen für Kunden aus vielen Branchen wie Transport, Bau, Industrie, Landwirtschaft, Einzelhandel und Energie liefert. Worthington ist Nordamerikas führender Stahlverarbeiter mit Mehrwert und Hersteller von lasergeschweißten Produkten; und ein weltweit führender Anbieter von Druckzylindern und Zubehör für Anwendungen wie Kraftstofflagerung, Wassersysteme, Wohnen im Freien, Werkzeuge und Feiern. Zu den Marken des Unternehmens, die hauptsächlich im Einzelhandel verkauft werden, gehören Coleman®, Bernzomatic®, Balloon Time®, Mag Torch® und Well-X-Trol®. Worthingtons WAVE Joint Venture mit Armstrong ist der nordamerikanische Marktführer für innovative Deckenlösungen.


Safe Harbor-Erklärung

Das Unternehmen möchte von den Safe-Harbor-Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 (das “Gesetz”) Gebrauch machen. Aussagen des Unternehmens in Bezug auf seine Fähigkeit, die Marktbeteiligung zu erhöhen, Kapazitäten zu erweitern und zu integrieren, die Effizienz zu steigern und die Vorlaufzeit zu verkürzen, Wachstum im Allgemeinen und in bestimmten Märkten zu erzielen, sowie andere Aussagen, die keine historischen Informationen sind, stellen “zukunftsgerichtete Aussagen” im Sinne des Gesetzes dar. Alle zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von den prognostizierten abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich abweichen, gehören die Risiken, die von Zeit zu Zeit in den Unterlagen des Unternehmens bei der Securities and Exchange Commission beschrieben werden.

Kontakt:

Todd Cesaratto
Director of Communications + Marketing | Europe
Worthington Industries
+43 664 8868 2632
todd.cesaratto@worthingtonindustries.com