Unsere Produkte

Es ist uns ein großes Anliegen, sämtliche schädliche Bestandteile unserer Produkte zu beseitigen. Dieses Ziel verfolgen wir aus Überzeugung – zum Wohle unserer Mitarbeiter*innen, unserer Kunden und der Natur.

Wasserlösliche Lacke

Seit 2009 verwenden wir nur noch wasserlösliche Lacke anstelle von Lösungsmittellacken. Da Formaldehyd nachweislich die Umwelt schädigt und die Gesundheit unserer Mitarbeiter*innen gefährdet, haben wir dieses aus unseren Produkten verbannt.

Lebenszyklen unserer Druckbehälter

Lineare Wirtschaftssysteme entnehmen meist Rohstoffe ohne an das Danach zu denken, fördern krankes Wachstum hinsichtlich höher, schneller, weiter, billiger… und hinterlassen riesige Fußabdrücke, die der nächsten Generation kaum Platz lassen: Ein Hamsterrad an fiktiven Zahlen, das aus den Angeln zu springen droht!

Wir streben nach dem Vorbild der Natur, in Kreisläufen zu denken und zu arbeiten. Auch unsere Produkte haben somit nicht nur ein Leben, sondern viele… ein Zyklus der Erneuerung, Wiederverwendung und Wiederverwertung!

Typ I

Dieser Druckbehältertyp hat aufgrund seiner umweltschonenden Herstellung und Verwendung das Zertifikat „Cradle to Cradle“ erlangt. Er ist somit als sicheres und nachhaltiges Produkt im Sinne der Kreislaufwirtschaft ausgezeichnet.

Mehr Infos dazu: Cradle to Cradle

  • Der Druckbehälter besteht zu 100 % aus Stahl.
  • 78 % unseres Gesamtstahlbedarfs decken wir durch recycelten Stahl. Somit besteht dieser Druckbehältertyp zu mehr als ¾ aus wiederverwertetem Altmetall!
  • 85 % unserer Lieferanten sind aus Europa. Kurze Wege und umweltfreundliche Transportmittel sind uns ein großes Anliegen. Wann immer möglich, beziehen wir vor Ort, um unseren CO2-Fußabdruck klein zu halten.

Unser großer Vorsatz ist es, diesen Druckbehälter klimaneutral herzustellen. Jedes Jahr kommen wir diesem Ziel ein Stück näher!

Mehr dazu: Unser Handeln

  • Dieser Druckbehältertyp hat aufgrund seiner exzellenten Qualität eine hohe Lebensdauer.
  • Bis zu 50 Jahre lang kann dieser Druckbehälter immer wieder neu befüllt werden (ca. 250 Mal). Eine Reinigung erfolgt, wenn eine neue Gasart eingefüllt wird und alle 10 Jahre wird der Druckbehälter aus Sicherheitsgründen überprüft.

Stahl wird wieder eingeschmolzen und wiederverwendet. Dieser Druckbehältertyp ist also zu 100 % recycelbar.

Typ II

  • Der Druckbehälter besteht aus Stahl mit Kohlefaser-Umwicklung
  • 78 % unseres Gesamtstahlbedarfs decken wir durch recycelten Stahl.
  • 85 % unserer Lieferanten sind aus Europa. Kurze Wege und umweltfreundliche Transportmittel sind uns ein großes Anliegen. Wann immer möglich, beziehen wir vor Ort, um unseren CO2-Fußabdruck klein zu halten.

Unser großer Vorsatz ist es, diesen Druckbehälter klimaneutral herzustellen. Jedes Jahr kommen wir diesem Ziel ein Stück näher!

Mehr dazu: Unser Handeln

  • Dieser Druckbehältertyp hat aufgrund seiner exzellenten Qualität eine hohe Lebensdauer.
  • Bis zu 50 Jahre lang kann dieser Druckbehälter immer wieder neu befüllt werden (ca. 250 Mal). Eine Reinigung erfolgt, wenn eine neue Gasart eingefüllt wird und alle 10 Jahre wird der Druckbehälter aus Sicherheitsgründen überprüft.
  • Außerdem ist dieser Druckbehältertyp ultraleicht! 30 – 40 % an Gewicht können somit im Vergleich zu herkömmlichen Druckbehältern eingespart werden. Das reduziert auch die CO2-Emmissionen beim Transport zum Kunden.
  • Stahl ist zu 100 % recycelbar – er wird eingeschmolzen und wiederverwendet.
  • Komponenten wie Kunststoff und Kohlefaser lassen sich unter gewissen Bedingungen recyceln, landen aber derzeit noch zu oft auf den Abfalldeponien. Deshalb arbeiten wir mit Partnern stetig daran, Materialien zu beschaffen, die recycelbar sind, und so den Kriterien der Kreislaufwirtschaft entsprechen.

Typ III

  • Der Druckbehälter besteht aus Aluminium und Kohlefasern.
  • 85 % unserer Lieferanten sind aus Europa. Kurze Wege und umweltfreundliche Transportmittel sind uns ein großes Anliegen. Wann immer möglich, beziehen wir vor Ort, um unseren CO2-Fußabdruck klein zu halten.

Unser großer Vorsatz ist es, diesen Druckbehälter klimaneutral herzustellen. Jedes Jahr kommen wir diesem Ziel ein Stück näher!

Mehr dazu: Unser Handeln

  • Dieser Druckbehältertyp hat aufgrund seiner exzellenten Qualität eine hohe Lebensdauer.
  • Außerdem ist dieser Behältertyp sehr leicht. Das geringe Gewicht reduziert den Kraftstoffverbrauch des Fahrzeuges, dem dieser Behälter als Kraftstofftank dient.
  • Dieser Behältertyp fördert nachhaltige Mobilität. Er wird als Fahrzeugtank von wasserstoff- sowie erdgasbetriebenen Fahrzeugen oder FCEV-Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen eingesetzt, die somit keine CO2-Emissionen verursachen.
  • Der innere Körper aus Aluminium kann recycelt werden.
  • Komponenten wie Kunststoff und Kohlefaser lassen sich unter gewissen Bedingungen recyceln, landen aber derzeit noch zu oft auf den Abfalldeponien. Deshalb arbeiten wir mit Partnern stetig daran, Materialien zu beschaffen, die recycelbar sind, und so den Kriterien der Kreislaufwirtschaft entsprechen.

Typ IV

  • Der Behälter besteht aus Kunststoff und Kohlefasern.
  • 85 % unserer Lieferanten sind aus Europa. Kurze Wege und umweltfreundliche Transportmittel sind uns ein großes Anliegen. Wann immer möglich, beziehen wir vor Ort, um unseren CO2-Fußabdruck klein zu halten.

Unser großer Vorsatz ist es, diesen Druckbehälter klimaneutral herzustellen. Jedes Jahr kommen wir diesem Ziel ein Stück näher!

Mehr dazu: Unser Handeln

  • Dieser Behältertyp hat aufgrund seiner exzellenten Qualität eine hohe Lebensdauer.
  • Außerdem ist dieser Behältertyp sehr leicht. Das geringe Gewicht reduziert den Treibstoffverbrauch des Fahrzeuges, dem dieser Behälter als Kraftstofftank dient.
  • Dieser Behältertyp fördert nachhaltige Mobilität. Er wird als Fahrzeugtank von wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen oder FCEV-Brennstoffzellen-Elektrofahrzeugen eingesetzt, die somit keine CO2-Emissionen verursachen.
  • Komponenten wie Kunststoff und Kohlefaser lassen sich unter gewissen Bedingungen recyceln, landen aber derzeit noch zu oft auf den Abfalldeponien. Deshalb arbeiten wir mit Partnern stetig daran, Materialien zu beschaffen, die recycelbar sind, und so den Kriterien der Kreislaufwirtschaft entsprechen.